Posaunenwerk Rheinland
Posaunenwerk Rheinland  
Nachrichten  
 
  Start
Chre und Werk
Jahresprogramm
Nachrichten
Chorleiter
Jungbläser
Forum
Service
Frderverein

Suche:

Fragen und Antworten (FAQs)


Posaunenwerk bei facebook


 

Posaunenwerk
|
Bezirke/Chre
|
Jungblser
|
Internes


Rheinisches Blechblatt - Ausgabe 20.10.2017
 
Heek, immer eine Reise wert Heek, immer eine Reise wert

Heek, 21.03.2004 - Fast eine Woche waren sie zusammen, die Trompeten und Posaunen, die Hrner und Tuben und mit dabei, ganz tolle Lehrer fr die einzelnen Instrumente.

Gestrkt mit Frhstck ging es in die Gesamtprobe und dann in die Registerprobe, das heit, die Instrumentengruppen erarbeiteten Blserliteratur fr ihr Blasrohr. Nach dem Mittag wieder Registerprobe und nach dem Abendessen immer gemeinsamer blserischer Ausklang und Beisammensein im Gesprch und bei Getrnken.

Viel wurde vermittelt, reichlich neue Literatur kennen gelernt, fleiig geprobt und dann perfekt vorgetragen. Klar, die Posaunen hren kritisch zu, was denn die Tuben als Quartett oder Quintett auf die Reihe bringen. Genauso ergeht es den Trompeten, wenn sie ihr Solostcke vortragen. Alle anderen Blser hren kritisch zu und halten auch nicht mit freundlicher Zustimmung zurck. Die Freizeitteilnehmer konnten auch bei trockenem Wetter durchs Land radeln oder wandern.

Fr Abwechselung in erholsamer wie musikalischer Hinsicht war gesorgt. Doch, Heek war auch in diesem Jahr wieder eine Reise wert, da waren sich alle 37 Teilnehmer des Lehrgangs fr qualifizierte Blser einig. Dank dafr an LPW Gnther Klenk und sein Team. wl

Abtrennung


Neuer Vorstand Neuer Vorstand

Dsseldorf, 06.03.2004 - Die diesjhrige Vertreterversammlung in Dsseldorf stand ganz im Zeichen von Neuwahlen. Insgesamt 20 Kandidaten aus den Fachgebieten Theologie, Pdagogik, Jura, Kirchenmusik, Verwaltung und "Erfahrene Persnlichlkeit" stellten sich als Sachverstndige fr den Landesposaunenrat zur Verfgung. Nach einer persnlichen Vorstellung der einzelnen Bewerberinnen und Bewerber, konnten die 120 anwesenden Chorvertreter ber die Neuzusammensetzung des Landesposaunenrates befinden.


In der Rubrik "Chre und Werk" werden wir in Krze den Landesposaunenrat in seiner neuen personellen Zusammensetzung bestehend aus 14 Sachverstndigen sowie den Bezirksobleuten ausfhrlich vorstellen.
Whrend der Stimmauszhlung wurde in der benachbarten Kirche der Melanchtongemeinde geblasen. Dr. Klaus Winkler stellte noch nicht verffentlichtes Material aus seiner Feder vor.

Im Anschlu an die Vertreterversammlung kam es zur ersten Sitzung des Landesposaunenrates, in der ein neuer Vorstand gewhlt werden mute. Neu ist in diesem Fall wrtlich zu verstehen, denn sowohl Friedrich Bettinger als Landsobmann, Karl-Wilhlem Wilke als Schatzmeister und Geschftsfhrer als auch Martin Scheibner kandidierten nach jahrelanger verdienstvoller Mitarbeit nicht mehr fr den Vorstand.

Der Jurist und Theologe Sibrand Frster bernimmt fr die nchsten sechs Jahre das Amt des Landesobmannes. Als seine Stellvertreter sind Oberstudiendirkektor Dr. Klaus Winkler, Ursula Hfer, Chorleiterin in Linz, sowie Erwin Senftleben gewhlt worden. Letzterer wird zudem ab November die Geschftsfhrung des Posaunenwerkes aus den Hnden von Karl-Wilhelm Wilke bernehmen. Als Schatzmeister wurde abschlieend noch Hermann Kotthaus in den Vorstand gewhlt, der diese Ttigkeit ebenfalls im November aufnehmen wird.

Am 20. Juni findet der Landesposaunentag am gleichen Ort in Dsseldorf statt. Hier gibt es Gelegenheit, sich fr das Engagement derer zu bedanken, die aus ihren mtern scheiden und denen etwas mit auf den Weg zu geben, die ein neues Ehrenamt in unserem Posaunenwerk bernommen haben. jh

Abtrennung


Komponist begeistert Komponist begeistert

Meckenheim, 31.01.2004 - Dieter Wendel, Landesposaunenwart im Frankenland war bei den Rheinischen Blsern zu Gast. Im Gemeindezentrum Meckenheim, genaugenommen in der Kirche, trimmte er etwa 80 Blserinnen und Blser auf die von ihm komponierte Musik.

Przise dirigierte er ber alle Klippen hinweg und gab den "Geblsefans" echte Erfolgserlebnisse. Es wurde richtig toll gearbeitet und auch die rtliche Gemeinde hatte noch etwas davon, sie war an einer Blservesper beteiligt. Wendel wird wohl jetzt fter in der Posaunenchorarbeit erklingen. Jetzt wei man/ frau ja, wie es klingen kann und das es Spa macht, Musik eines Komponisten zu interpretieren, den man selbst kennen lernen durfte.

Dank mu unbedingt dem rtlichen Posaunenchor, seiner sehr aktiven Chorleiterin und den vielen helfenden Kuchenbckerinnen und Helferinnen gesagt werden. Sie haben sich um die blasenden Gste hervorragend gekmmert. Das brachte auch LPW Jrg Husler dankend zum Ausdruck. Ein gelungener Tag, und wann drfen wir den nchsten Komponisten kennen lernen, fragt
Wolfgang (Lietzow) wl


Fotoalbum:
ohne Titel ohne Titel ohne Titel ohne Titel ohne Titel ohne Titel

 
  Blttern Sie zu unseren lteren Artikeln:
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20

 
Rheinisches Blechblatt - Ausgabe 20.10.2017
Druckansicht  


 
Login » Email:   Passwort: - Passwort???
  Neu-Anmeldung | Sitemap | Impressum